Exkursion zum Ökowerk am Teufelssee

bos 1 bos 2

Am 11.09.2015 haben wir (BOS513) eine Exkursion zum Ökowerk unternommen. Dieses historische Wasserwerk liegt am Teufelssee im Grunewald und ist das älteste als Gesamtanlage erhaltene Wasserwerk Berlins.
Im Rahmen unseres Agrarunterrichts haben wir uns mit dem Ökosystem See beschäftigt und dieses Thema während unserer Exkursion weiterverfolgt. Es gab eine Einweisung durch das nette Personal des Ökowerks und einen kleinen Vortrag zum Ökosystem Teufelssee. Anschließend führten wir eine Wasseranalyse durch, haben uns die Pflanzen im Uferbereich näher angeschaut, die Fische zugeordnet und das Zooplankton wortwörtlich unter die Lupe genommen. Dazu haben wir uns in mehrere Gruppen aufgeteilt und sind losgezogen.

Team 1: die Wasseranalyse
Hierbei wurden auf dem See Wasserproben entnommen und später im Labor analysiert und ausgewertet. Außerdem wurden Sauerstoffgehalt, Leitfähigkeit und Sichttiefe gemessen.

bos 3 bos 4

Team 2: der Uferbewuchs
Diese Gruppe ist am Ufer des Teufelssees entlanggegangen und hat sich den Bewuchs und die verschiedenen Pflanzen angeschaut die dort typisch wachsen. Hier wurden Pflanzen zugeordnet und außerdem die Wasserminze gesammelt, aus der wir später noch einen leckeren Tee gemacht haben.

bos 5 bos 6

Team 3: die Fische
Mit Senknetz und Aquarium bewaffnet hat sich diese Gruppe an den Fischfang gemacht. Hier wurden Flussbarsch und Bitterling gefangen und nach späterer Auswertung wieder in den See gesetzt.

bos 7 bos 8 bos 9

Team 4: Zooplankton
Diese Gruppe hatte die Aufgabe zu schauen welche Kleintierchen in so einem See leben. Mit Kescher und Schalen ging es ans Wasser. Die Proben wurden dann unter dem Mikroskop genauer untersucht und zugeordnet.

bos 10 bos 11

Zum Abschluss haben alle Teams ihre jeweilige Aufgabe der Gruppe vorgestellt und erläutert. Wir werteten die analysierten Wasserproben aus und gaben insgesamt ein Urteil über den See ab. Anschließend haben wir unseren Wasserminzentee genossen. Rundum ein sehr gelungener Ausflug.

bos 12 bos 13

Text: Sandra Teetz, Else Bokelmann, Fotos: Schüler/innen der BOS513

Zum Seitenanfang