Bericht vom Asia-Day der Landesstelle

150px-ernteEin Asia-Day eröffnete am 31. August das neue Programmjahr und zahlreiche Besucher waren der Einladung der Landesstelle in die Peter-Lenné-Schule gefolgt. Im Fokus des Tages standen die Themen Entwicklungszusammenarbeit und Schutz bedrohter Tierarten in Asien.

Schulleiter Rainer Leimgruber und Landesstellen-Koordinator Klaus Pellmann konnten neben neuen und früheren Kursteilnehmern auch den ersten Landesstellenleiter, Herrn Marienfeld, begrüßen und freuten sich darüber, dass die Veranstaltung mit der Abgeordneten Stefanie Remlinger (Bündnis 90/Die Grünen) auch die Aufmerksamkeit „der Politik" gefunden hatte.

03s-asia-day-2012 04s-asia-day-2012 05s-asia-day-2012
Herr Leimgruber, Schulleiter der Peter-Lenné-Schule, begrüßt die Gäste des Asia-Days

Entwicklungszusammenarbeit mit Indien

Herr Pellmann dokumentierte zunächst in einer Diaschau eine Dienstreise nach Indien. Auf Einladung des früheren Kursteilnehmers Shahrukh Irani hatte er im Frühjahr dessen Farm im Bundesstaat Maharashtra, nördlich von Mumbai, besucht. Angesichts der regionalen Rahmenbedingungen (darunter Bevölkerungsentwicklung, Energieknappheit und gestiegenem Wasserbedarf) steht der Betrieb vor besonderen ökonomischen und ökologischen Herausforderungen.

08s-asia-day-2012
Herr Pellmann: Dank an Herrn Irani

Erfreulicherweise konnten inzwischen auch mit dem in der Landesstelle erworbenen Know-how etliche Innovationen durchgeführt werden, unter anderem durch die Energiegewinnung aus regenerativen Quellen (Biogasanlage) und verbessertes Wassermanagment.

Weitere Stationen des Indienbesuchs führten Herrn Pellmann zu einem Austausch mit Lehrern eines Science College und zu kulturell bedeutsamen Zielen in Rajasthan, dem im Nordwesten Indiens gelegenen Bundesstaat. Bemerkenswert auf Indiens Weg zur größten Volkswirtschaft der Welt, so sein Fazit, seien die verbreitet feststellbaren Bemühungen um nachhaltiges Wirtschaften, wie auch der Einsatz von Solarenergie zum Kühlen oder bei der Straßenbeleuchtung zeigten.

Für die herzliche Aufnahme und Gastfreundschaft dankte Herr Pellmann auch Herrn Irani, dem in Berlin lebenden Onkel von Shahrukh Irani, der der Landesstelle schon seit langer Zeit verbunden ist.

Indische Ragas

Vor dem nächsten Vortrag führte ein Intermezzo die Anwesenden musikalisch nach Indien. Sebastian Dreyer an der Sitar und Laura Patchen an der Tabla trugen indische Ragas vor.

12s-asia-day-2012 
Sebastian Dreyer, Sitar, und Laura Patchen, Tabla (Website)

Artenschutz in Vietnam

Von einem Besuch in Südostasien berichtete anschließend Steffen Mai: im Januar hatte der Leiter des Fachbereichs Tierpflege an der Peter-Lenné-Schule Vietnam besucht. Sein Hauptinteresse galt einem Primatenschutzprogramm im Nationalpark Cúc Phương. Dieser liegt 150 km südlich von Hanoi, für die Landschaft charakteristisch sind Karstberge, Sumpflandschaft und imposante Urwaldriesen.

11s-asia-day-2012
Herr Mai: Bericht aus Vietnam

Durch die Zoologische Gesellschaft und den Zoo Leipzig bestehen schon seit längerer Zeit enge Verbindungen zu einer Rettungsstation für bedrohte Affen, in der auch Zootierpfleger-Absolventen der Peter-Lenné-Schule tätig sind. In der Station werden u. a. Kleideraffen und Languren aufgezogen, die meist aus dem illegalen Tierhandel stammen. Ihr ursprünglicher Lebensraum ist vielfältig bedroht (u. a. noch durch Napalm aus dem Vietnamkrieg und Rodung der Wälder) und um sie vor vollständiger Ausrottung durch Wilderer zu schützen, müssen die Tiere an geheimen Orten in unzugänglichen Wäldern ausgewildert werden, z. B. an den Grenzen zu Kambodscha oder Laos. Ein weiteres Ziel des Projekts ist es deshalb, die Bevölkerung für den Artenschutz zu interessieren. Zum Teil gelingt dies über die Perspektive, der regionalen Wirtschaft über den Nationalpark-Tourismus Auftrieb zu verleihen.

Der Bericht von einer anschließenden Reise durch Vietnam und Bilder mit Straßenszenen setzten einen Kontrapunkt zum bisherigen Vortrag. Warum auf den Fotos aus den Städten so viele Menschen einen Mundschutz tragen? Mopeds und Roller haben das Fahrrad als Hauptverkehrsmittel abgelöst und sorgen für ein „atemberaubendes Klima". Als Fußgänger musste er außerdem waghalsige Manöver in Kauf nehmen, um Straßen zu überqueren. Anregungen für die Floristinnen im Publikum gaben Fotos vom Tet-Fest, dem vietnamesischen Neujahrsfest, die überbordenden floralen Straßenschmuck und südostasiatische Varianten von Weihnachtsbäumen zeigten.

Nach einer weiteren Pause mit Raga-Musik ging die Veranstaltung in den kulinarisch-geselligen Teil über: Im Gewächshaus der Peter-Lenné-Schule wurde zu indischen Köstlichkeiten und zum Austausch geladen.

16s-asia-day-2012 15s-asia-day-2012 27s-asia-day-2012
Kulinarisch-geselliger Ausklang im Gewächshaus der Peter-Lenné-Schule

 

Weblinks

Zum Seitenanfang