Reiche Beute

12_honigernte-2011-06

Die Imker von der Bienen-AG erläutern die Arbeit mit den Schulbienen.

Die erste Honigernte 2011 fand am 6. Juni statt. Es war bei 31 °C auf jeden Fall eine schweißtreibende Arbeit und auch so mancher Kreislauf kam ins Schleudern.

Die sehr gut gefüllten Honigwaben haben auch schwer den Temperaturen stand gehalten, so dass dieses Jahr mit viel Gefühl geschleudert werden musste. Letzendlich kam aber ein stattlicher Ertrag von 82 kg zusammen. Diese werden wahrscheinlich noch vor den Sommerferien abgefüllt und sind dann über das Sekretariat zu bekommen.

Die zweite Schleuderung wird wahrscheinlich schon Anfang Juli sein, da die Linde in diesem Jahr sehr zeitig blüht.

Mehr zur Bienen-AG erfahren Sie hier, Ansprechpartnerin ist Frau König.

Fotos von der Honigernte am 6. Juni 2011

Bevor sie sich den großen Bienenvölkern im Bienenhaus widmet, öffnet Frau König den kleinen Schaukasten davor.

01_honigernte-2011-06 02_honigernte-2011-06 03_honigernte-2011-06
 Schaulustige vor dem Bienenschaukasten  Auch den Bienen war heiß, sie sammeln sich...  ...vor dem Flugloch.

04_honigernte-2011-06 05_honigernte-2011-06 06_honigernte-2011-06
 Entnahme und Sichtung der Wabenrahmen  Reinigung der Rahmen  In der Lehrküche geht's weiter.

07_honigernte-2011-06 08_honigernte-2011-06 12_honigernte-2011-06
 Die Waben müssen "entdeckelt" werden.  Jetzt ist die Wachsschicht entfernt...  ...und Honig fließt.

09_honigernte-2011-06 10_honigernte-2011-06 11_honigernte-2011-06
 Frau Euteneuer...  ...beim „Schonschleudern".  Verkostung von „Biokaugummi"

Bilder:
J. Scheffel, T. Kayser - Peter-Lenné-Schule