logo_gruene_woche

Peter-Lenné-Schule auf der Internationalen Grünen Woche 2010

Auch in diesem Jahr war die Peter-Lenné-Schule wieder mit einem Stand auf der Internationalen Grünen Woche (15. bis 24. Januar) vertreten, diesmal in der bei den Besuchern so beliebten Blumenhalle 9c.

Bernd Schön, Leiter der Abteilung II und diesjähriger Cheforganisator des Schulstandes hat das Ereignis so zusammengefasst:

 

Peter-Lenné-Schule trifft „Goethe“

02_stand
01_besucherandrang
04_zwiebelquiz

Ein neues Konzept der Messe Berlin machte es möglich: Gartenschulen, Universitäten und Peter-Lenné-Schule konnten ihre Bildungsangebote des Agrarbereiches erstmalig im gärtnerischen Schwerpunkt in Halle 9c präsentieren. Eingebettet zwischen dem Erlebnisgarten der Berliner Gartenschulen und dem Gemeinschaftsstand von Humboldt-Universität und Uni Rostock, verzeichnete unser Schulstand einen regen Besucherstrom.

Die Vielfalt des Bildungsangebotes von „Deutschlands größter Agrarschule“ war prägend für das Erscheinungsbild des Schulstandes in den 10 Messetagen. So waren Schülerinnen und Schüler aus dem Berufsvorbereitungsbereich ebenso beteiligt wie Auszubildende der Ausbildungsberufe Florist/in, Gärtner/in und Tierpfleger/in. Auch die Weiterbildungsgänge der Fachoberschule und Fachschule übernahmen anteilig die Standbetreuung.

Alle beteiligten Klassen präsentierten Inhalte Ihres Aus- oder Weiterbildungsganges und praktizierten unterschiedlichste Aktivitäten, um Besucher an den Stand zu locken. Besonders beliebt waren Aktivitäten, bei denen kleine Gewinne winkten ( Lotterien, Erkennungsquiz mit Zwiebeln und Knollen oder Gehölzen, Genetik-Quiz der Fachoberschule usw.).

Der große Besucherandrang bot allen Standbetreuern eine gute Gelegenheit zum Testen  ihrer kommunikativen Kompetenzen. Die meist sehr positiven Besucherresonanzen bewirkten bei einigen Schülerinnen und Schülern, dass sie schon Ideen für den Schulstand auf der„Grünen Woche 2011“ entwickelten.

Die angehenden Floristik- Meisterschüler der Peter-Lenné-Schule waren nicht nur an der floristischen Ausschmückung des Schulstandes beteiligt, sondern  präsentierten ihr floristisches Können auch im Rahmen des Bühnenprogrammes des Zentralverbandes Gartenbau.

„Und in welcher Beziehung steht nun Goethe zur Peter-Lenné-Schule?“

400px_goethebuesteNun, Goethes Denkmal war zentraler Bezugspunkt der diesjährigen Blumenhalle und auch von unserem Schulstand aus gut sichtbar. Dass Goethe auch als Naturwissenschaftler große Wertschätzung genießt, gehört zur gärtnerischen oder floristischen Schulbildung .

Eine Kollegin unserer Schule hatte eigens ein Quiz zu Goethe entworfen, das insbesondere bei Pädagogen von allgemeinbildenden Schulen auf großes Interesse und Nachfrage stieß. So hatte unsere Schule auch für Besucher mit mehr literarisch ausgeprägtem Interesse etwas zu bieten.

Die Beteiligung der Peter-Lenné-Schule an der Grünen Woche ist stets mit nicht unerheblichen finanziellen Belastungen und großem logistischen Aufwand verbunden.

Es ist dabei nicht unbedingt zu erwarten, dass die Schule hier viele neue Schüler für unsere Bildungsgänge rekrutiert.

Dennoch wollen wir uns auch zukünftig auf der weltweit größten Agrarmesse präsentieren und als die „Berliner Schule für Agrarwirtschaft“ wahr genommen werden. Für unsere Schülerinnen und Schüler ist es eine hervorragende Gelegenheit, sich in der Kommunikation und Präsentation zu üben. Die Integration des Schulstandes in den gärtnerischen Schwerpunkt der Grünen Woche hat die Möglichkeiten dazu erheblich verbessert.

Bernhard Schön, Leiter Abt. II

Fotos: Christian Lück - Peter-Lenné-Schule/OSZ Agrarwirtschaft Berlin
Bildnachweis Goethebüste: Schatir 2003, Public domain


Mehr Informationen über die Grüne Woche auf der Website: www.gruenewoche.de

Lageplan Halle 9:

lageplan_stand_gw_2010

Quelle: Messe Berlin GmbH