Schulqualität

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

herzlich willkommen auf der Seite „Schulqualität“ der Peter-Lenné-Schule.

Was ist eine gute Schule? Kann man das überhaupt messen?

Man kann – wie überall im Berufsleben. Berlin hat Qualitätsbereiche definiert: von den konkreten Ergebnissen (z. B. Vergleichsarbeiten, Abschlüsse) über die Organisation der Lehr- und Lernprozesse, das Schulklima, die Professionalität der Lehrkräfte und die Personalentwicklung.

Drei Kolleginnen, Vertreter/-innen der Schulleitung, die Fortbildungs- und die Qualitätsbeauftragte bilden das Team der Schulentwicklungsgruppe, das gemeinsam mit einem engagierten Kollegium die Schulqualität an unserer Schule weiterentwickelt.

Schulqualität bedeutet für uns, die Schüler/-innen und Student/-innen in ihren fachlichen und persönlichen Entwicklungen zu begleiten und zu fördern:

Schulprogramm/
Leitbild

schulprogramm 150Die Ziele der Schulentwicklung sind im Schulprogramm und im Leitbild vom Kollegium festgelegt und werden regelmäßig durch Evaluationsberichte überprüft.

Weiterlesen:

Interne Evaluation

evalbericht 150Mit der internen Evaluation überprüft jede Schule selbst, inwieweit sie die in ihrem Schulprogramm formulierten Entwicklungsziele erreicht. Schulprogramm, Umsetzung der dort festgelegten Maßnahmen sowie interne und externe Evaluation (Schulinspektion) wirken systematisch zusammen und münden in eine Auswahl neuer Entwicklungsvorhaben und eine kontinuierlichen Fortschreibung des Schulprogramms.

Die Evaluationsberichte der Peter-Lenné-Schule, zuletzt 2014 erschienen, fanden große Zustimmung.

Weiterlesen:

Fortbildung

fortbildungskonzeptUm die Schulqualität weiterhin zu entwickeln, werden fachliche und pädagogische Fortbildungen organisiert, die immer am Nutzen für die Schüler/-innen und an den Interessen des Kollegiums orientiert sind.

Weiterlesen:

Feedback

schuelerbefragung 150Zur Qualitätsentwicklung gehört zudem eine Feedback-Kultur, durch die alle am schulischen Leben Beteiligten Rückmeldungen über ihr berufliches Handeln erhalten.

So befragt das Kollegium mit einer Schülerbefragung in zweijährigem Abstand die Schüler/-innen zu deren Wahrnehmung des Unterrichts. In den überdurchschnittlich guten Ergebnissen werden das Sozialklima und die fachliche Kompetenz besonders hervorgehoben.

Weiterlesen:

 

fuehrungskraefte feedback plsAuch die Tätigkeit der Schulleitung wurde durch eine Befragung in einem Führungskräfte-Feedback von allen Kolleg(inn)en bewertet. Die diesbezüglichen Aussagen zeigen eine hohe Wertschätzung der Arbeit der Schulleitung, geprägt durch gegenseitiges Vertrauen.

Weiterlesen:

 

schulinspektion 150Nicht zuletzt spiegelt auch die Sicht von außen diese positiven Feedback-Ergebnisse wider: Die Schulinspektion bescheinigt der Peter-Lenné-Schule eine durchgängig erfolgreiche Arbeit.

Weiterlesen:
Das so von verschiedenen Seiten anerkannte Qualitätsniveau der Peter-Lenné-Schule wird uns auch in Zukunft Ansporn zur kreativen Förderung des Schullebens sein, wie einige weitere bereits angelaufene oder geplante Aktivitäten verdeutlichen:

Projekte

  • So wird die auch durch die kürzlich erfolgte Namensänderung betonte besondere Verbundenheit der Schule mit den Bereichen Natur und Umwelt durch eine von der Schulentwicklungsgruppe organisierte und geleitete Veranstaltung mit Experten gepflegt.
  • Um den Bereich der Inklusion auch in der Berufsbildung zu etablieren, werden eine Kollegin und ein Kollege entsprechend fortgebildet, um dieses Wissen dann an das Kollegium weiterzugeben.
  • Vier Lehrerinnen haben sich im Bereich ETEP (Entwicklungstherapie/ Entwicklungspädagogik) zertifizieren lassen und können nun die Unterrichtsarbeit als Multiplikator/-innen fördern.
  • Das gleiche gilt für die Kolleg(inn)en, die sich das Konzept des individuellen Lernens (eigenständiges Arbeiten mit Kompetenzrastern) in Fortbildungen erarbeitet haben.
  • Gute Schule gelingt nur, wenn das Wohlbefinden aller an ihr Beteiligten berücksichtigt wird. Deshalb führen wir Gesundheitstage für Lehrer/-innen durch und planen eine ähnliche Veranstaltung für Schüler/-innen.

Projektkarten:

 

Die Schulentwicklungsgruppe

 

 

Zum Seitenanfang