BNE-Umwelttag an der Peter-Lenné-Schule am 26.09.2019

Wie in jedem Jahr wird ein Umwelttag an der Peter-Lenné-Schule durchgeführt. Doch diesmal wird das Spektrum dieses Tages in qualitativer wie in quantitativer Hinsicht erweitert:

Inhaltlich soll der Umweltaspekt in der Dimension um den Ansatz der "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" erweitert werden. Die 17 Nachhaltigkeitsziele der UNESCO sind mittlerweile in allen Curricula der allgemeinbildenden Schulen verankert. Das bedeutet, dass in allen Fächern der Natur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften Nachhaltigkeitsthemen bearbeitet werden. Themen des Unterrichts und der Lernbereiche in der Peter-Lenné-Schule können im fachkundlichen Bereich (z.B. Schutz der natürlichen Ressourcen) aber auch in den Sprachen oder im Fach Sozialkunde bearbeitet werden. Auch Projekte aus der Vergangenheit können neu präsentiert werden. An diesem Tag sollen Schüler für Schüler ihre Erkenntnisse über Nachhaltigkeitsthemen vorstellen und sich darüber austauschen.

Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen und ihre Kompetenzen in Bezug auf Themen des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit im Rahmen dieses Fachtages erweitern sollen, um in die Lage versetzt zu werden, sich qualifiziert an der gesellschaftlichen Auseinandersetzung beteiligen zu können.

Dieser Projekttag wird ein Testlauf für einen bezirksweiten BNE-Tag im übernächsten Schuljahr an unserer Schule sein, an dem sich alle allgemeinbildenden Schulen der Bezirks Steglitz-Zehlendorf beteiligen können. Die Grünen Lernorte des Bezirks (darunter auch die Peter-Lenné-Schule), die regionale Schulaufsicht, die Fachberater für die allgemeinbildenden Schulen, das Umwelt- und Schulamt des Bezirks befinden sich bereits in der koordinierten Vorbereitung dieses Tages.

Stephan Alker
Schulleiter
Peter-Lenné-Schule

 

Eine Auswahl von Artikeln zum Thema Nachhaltigkeit:

2019

2018

2017

2016

2015

2014