Berufsbild Gärtner


gewaechshaus1 q pfahlsetzen_q

Die Tätigkeiten und Aufgaben von Gärtnern sind sehr vielfältig. Sie spezialisieren sich deshalb schon bei der Ausbildung für eine Fachrichtung:

Fachrichtung Baumschule
Fachrichtung Friedhofsgärtnerei
Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau
Fachrichtung Zierpflanzenbau


 


Aufgaben von Gärtnern in der Fachrichtung Baumschule

  • Erfassen und Beurteilen betrieblicher Abläufe und wirtschaftlicher Zusammenhänge
  • Einsetzen und Instandhalten von Maschinen, Geräten sowie Betriebseinrichtungen
  • Bearbeiten und Pflegen des Bodens
  • Beurteilen, Verwenden und Lagern von Erden und Substraten
  • Verwenden von Pflanzen und pflanzlichen Produkten unter Beachtung ihrer Ansprüche, Qualitätsstandards und Wirtschaftlichkeit
  • Einsetzen und Nutzen von Kulturräumen und Kultureinrichtungen
  • Anlegen von Baumschulquartieren und Flächen von Containerkulturen
  • Vermehren und Anziehen von Jungpflanzen
  • Durchführen von Produktionsverfahren entsprechend der jeweiligen Kultur
  • Roden, Sortieren, Kennzeichnen und Lagern von Gehölzen
  • Vermarkten von Gehölzen
  • Beraten von Kunden


Aufgaben von Gärtnern in der Fachrichtung Friedhofsgärtnerei

  • Erfassen und Beurteilen betrieblicher Abläufe und wirtschaftlicher Zusammenhänge
  • Einsetzen und Instandhalten von Maschinen, Geräten sowie Betriebseinrichtungen
  • Bearbeiten und Pflegen des Bodens; Beurteilen
  • Verwenden und Lagern von Erden und Substraten
  • Verwenden von Pflanzen und pflanzlichen Produkten unter Beachtung ihrer Ansprüche, Qualitätsstandards und Wirtschaftlichkeit
  • Einsetzen und Nutzen von Kulturräumen und Kultureinrichtungen
  • Vermehren und Kultivieren von Pflanzen
  • Anlegen, Pflegen und Erneuern von Grabstätten
  • Berücksichtigen von Friedhofsrecht und Friedhofsordnungen
  • Durchführen von Trauerbinderei und Herstellen von Dekorationen
  • Verkaufen von Pflanzen und Bindereierzeugnissen
  • Beraten von Kunden


Aufgaben von Gärtnern in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

  • Erfassen und Beurteilen betrieblicher Abläufe und wirtschaftlicher Zusammenhänge
  • Einsetzen und Instandhalten von Maschinen, Geräten sowie Betriebseinrichtungen
  • Bearbeiten und Pflegen des Bodens
  • Beurteilen, Verwenden und Lagern von Erden und Substraten
  • Verwenden von Pflanzen und pflanzlichen Produkten unter Beachtung ihrer Ansprüche, Qualitätsstandards und Wirtschaftlichkeit
  • Vorbereiten, Einrichten und Abwickeln von Baustellen; Ausführen von Erdarbeiten sowie Be- und Entwässerungsmaßnahmen
  • Herstellen von befestigten Flächen und Dachbegrünungen
  • Herstellen von Bauwerken in Außenanlagen, z.B. Mauern, Treppen, Teiche, Zäune, Lärmschutzwände, Sport- und Spielgeräte
  • Ausführen von vegetationstechnischen Arbeiten


Aufgaben von Gärtnern in der Fachrichtung Zierpflanzenbau

  • Erfassen und Beurteilen betrieblicher Abläufe und wirtschaftlicher Zusammenhänge
  • Einsetzen und Instandhalten von Maschinen, Geräten sowie Betriebseinrichtungen
  • Bearbeiten und Pflegen des Bodens
  • Beurteilen, Verwenden und Lagern von Erden und Substraten
  • Verwenden von Pflanzen und pflanzlichen Produkten unter Beachtung ihrer Ansprüche, Qualitätsstandards und Wirtschaftlichkeit
  • Einsetzen und Nutzen von Kulturräumen und Kultureinrichtungen
  • Vermehren und Anziehen von Jungpflanzen
  • Durchführen von verschiedenen Kulturverfahren und Anwenden von Anbausystemen
  • Kultivieren und Pflegen von Zierpflanzen (Stauden)
  • Ernten, Aufbereiten und Lagern von Zierpflanzen (Stauden)
  • Vermarkten von Zierpflanzen (Stauden)
  • Beraten von Kunden


Voraussetzung für die Ausbildung ist ein Ausbildungsvertrag, den der / die Auszubildende mit einem Ausbildungsbetrieb schließt.
Die Lehrstelle muss man sich selbst suchen, sie wird nicht von der Berufsschule vermittelt.


Siehe auch: