Berufsbild Forstwirt/-in


herbstlaub_q

Die Vielfalt der Arbeit von Forstwirten kommt verschiedenen menschlichen Interessen und Neigungen entgegen.

Die wichtigste Voraussetzung für den Beruf des Forstwirts ist die Freude am körperlichen Arbeiten im Freien. Zur Naturverbundenheit müssen aber handwerkliches Geschick und das Verständnis für den Umgang mit Maschinen hinzukommen.

Die Arbeit des Forstwirtes ist somit ungewöhnlich vielseitig und erfordert häufig selbstständige Entscheidungen.

baumfaeller_q Der Forstwirt wird im Rahmen des Waldes und der Waldbewirtschaftung tätig. Nach Anweisung des Försters führt er die praktischen Aufgaben im Wald durch, die zur Erhaltung und Pflege notwendig sind. Eine der hauptsächlichen Tätigkeiten des Forstwirts bezieht sich auf die Holzernte.

Darüber hinaus werden vom Forstwirt weitere Tätigkeiten wie Pflanzungen, Zaunbau, Instandsetzung und Unterhaltung von Wegen, Mitwirkung bei Jagden als Treiber und aktiver Naturschutz, erledigt.

Allgemeine Lerninhalte der Berufsausbildung:

  • Der Ausbildungsbetrieb
  • betriebliche Zusammenhänge und Beziehungen
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Berufsbildung,
  • Arbeits-, Tarif- und Sozialrecht
  • Soziale Beziehungen
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Organisation und Abläufe betrieblicher Arbeit
  • wirtschaftliche Zusammenhänge

Spezielle Lerninhalte der Berufsausbildung:

  • Wahrnehmen und Beurteilen von Vorgängen
  • Beschaffen und Auswerten von Informationen
  • Planen, Vorbereiten und Kontrollieren der Arbeiten
  • Erfassen und Beurteilen betriebs- und marktwirtschaftlicher Zusammenhänge
  • Waldbewirtschaftung, Forstproduktion
  • Begründen von Waldbeständen
  • Schützen von Waldbeständen
  • Erschließen und Pflegen von Waldbeständen
  • Jagdbetrieb
  • Naturschutz und Landschaftspflege
  • Erhalten, Schützen und Entwickeln besonderer Lebensräume
  • Anlegen und Pflegen von Schutz- und Erholungseinrichtungen
  • Ernte und Aufbereitung von Forsterzeugnissen
  • Ernten von Holz und anderen Forsterzeugnissen
  • Sortieren und Vermessen von Holz
  • Bringen und Lagern von Holz
  • Forsttechnik: Handhaben, Warten und Instandsetzen von Maschinen und Geräten
  • Be- und Verarbeiten von Holz und anderen Werkstoffen.
Voraussetzung für diese Ausbildung ist eine Ausbildungsvertrag, den der/die Auszubildende mit einem Ausbildungsbetrieb schließt. Die Lehrstelle muss man sich selbst suchen, sie wird nicht von der Berufsschule vermittelt.


Weiterbildungsangebote

In Zusammenarbeit mit der Lehranstalt für Gartenbau und Floristik Großbeeren e.V (LAGF) bietet die Peter-Lenné-Schule folgende Weiterbildungsangebote an:

  • Geprüfter Fachagrarwirt/Geprüfte Fachagrarwirtin Baumpflege und Baumsanierung (FAW)
  • European Tree Worker (ETW)
  • European Tree Technician (ETT)

Näheres siehe hier.


Weblinks:

Zum Seitenanfang